Erste Gruppen wieder aktiv

08.06.2020

Parkour-Gruppe erkundet Riedberg

Die Parkour-Jungen konnten in Kleingruppen ihren Sportbetrieb in dieser Woche wiederaufnehmen. Neben den wöchentlichen Einheiten – die vorübergehend in den Ostpark – verlegt werden, finden bis zu den Sommerferien regelmäßige Trainings am Wochenende statt, an denen „Spots“ in verschiedenen Frankfurter Stadtteilen erkundet werden.

Den Anfang macht der Riedberg – der als noch recht junger Stadtteil – eine Vielzahl an Trainingsmöglichkeiten bietet. Dabei ist das Üben im öffentlichen Raum natürlich noch etwas erlebnisorientierter als in der Turnhalle. So standen am Sonntag verschiedene Präzisions-, Wand- und Armsprünge aus dem Grundlagentraining im Fokus. Das Entdecken und Überwinden von möglichen Hindernissen erfordert dabei Neugier, Kreativität und an manchen Stellen sicherlich auch etwas Mut. Dabei kann das Eingehen von Wagnissen aber auch zu kleinen Erfolgsmomenten führen, welche sich nicht nur motivierend für den Einzelnen, sondern auch für Gesamtgruppe auswirken.

Ebenso konnte die Gruppe „Functional Training“ wieder mit kleineren Workouts unter Einhaltung der Abstands- und Hygienebestimmungen loslegen.

Volleyball-Jugend nach Corona draußen

Auch die Volleyball-Jugend trainiert nach der längeren Auszeit endlich wieder gemeinsam. Zunächst draußen im Grünen.

Werbung